Schüler für Tiere Nürnberg: Aktion FÜR die Bienen!

Wusstet Ihr, dass es nicht nur Honigbienen gibt, sondern auch Wildbienen und zwar über 20.000 verschiedene Arten?

Doch die Bienen sind in großer Not und brauchen dringend unsere Hilfe! Die Fachleute sagen sogar, dass sie vom Aussterben bedroht sind! Das ist nicht nur schlimm für die Bienen, sondern auch für uns selbst. Denn Bienen und andere Fluginsekten bestäuben die Pflanzen und nur dann haben wir Gemüse, Obst, Kräuter

… Man kann sagen, dass wir ihnen jeden dritten Bissen, den wir essen, verdanken. Wenn es noch weniger Bienen gibt, wird weniger wachsen. Das hat uns das Bestäuber-Spiel gezeigt.

Doch was macht den fleißigen Bienen zu schaffen?

Es sind zum Beispiel die Insektenmittel, mit denen die Bauern ihre Felder besprühen. Die Bienen werden krank davon!

Außerdem finden sie weniger Blumen als früher. Deshalb ist es schwer, satt zu werden. Also haben wir unsere Ärmel hoch gekrempelt, für die Bienen Samenbomben gemacht und sie in der Natur verteilt. Bestimmt haben sich die Bienen auch gefreut, als wir Bio-Gurken und Streuobstwiesen-Apfelsaft gegessen und getrunken haben. Denn „bio“ heißt, dass kein Insektenmittel verwendet wurde und auf Streuobstwiesen gibt es für Bienen besonders viel Nahrung.

Du willst auch ein Bienenhelfer sein?

Das finden wir großartig und sehr freundlich!

Hier unsere Tipps:

Bitte deine Eltern darum, öfter Bio-Sachen und Streuobstwiesen-Apfelsaft zu kaufen
und keine Insektenmittel zuhause zu verwenden.

Pflanze viele Blumen in eurem Garten oder auf dem Balkon.

Vergissmeinnicht und Stiefmütterchen mögen Bienen besonders gerne.

Lass die Blumen bitte stehen!

Wenn du jemandem eine Freude machen willst, reicht auch ein Blümchen.

Breche auch keine Palmkätzchen ab. Sie sind die erste Bienennahrung nach dem Winter!

Decke dein Getränk mit etwas ab, wenn es draußen steht.

So kann keine Biene hinein fallen.

Pass gut auf, wenn du durchs Gras läufst, damit du nicht auf eine Biene trittst.

Baue mit deinen Eltern Nistplätze für Bienen, wie zum Beispiel aus Brombeerästen.

Auf Youtube findest du dafür Anleitungen.
Stelle eine Bienentränke nach draußen.

Fülle eine flache Schale mit Wasser und lege Murmeln hinein.

So können die Bienen beim Trinken nicht ins Wasser fallen.

Lieben Dank an alle Bienenfreunde fürs Schützen und Helfen!

Gut für Bienen und andere Tiere!
Gut für uns Menschen!
Gut für die Umwelt!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.