Schüler für Tiere braucht Ihre Hilfe!!!

Die VR-Bank -Südpfalz hat die Aktion „Viele schaffen mehr!“ gestartet, bei der sie auf jede Spende an eine ausgewählte Organisation einmalig 10€ (pro Mindesspende von 10€) drauflegt!

(Damit möglichst viele gute Ideen realisiert werden können, legt die VR-Bank in der Finanzierungsphase bei allen Projekten für die erste Spende eines Unterstützers ab 10 Euro nochmals 10 Euro drauf. Und das so lange, bis der mit 50.000 Euro gefüllte Spendentopf leer ist. Beispiel: 10 € Sie – 10€ VR-Bank; 100€ Sie – 10€ VR-Bank; ACHTUNG: Sie können NICHT 10 X 10€ spenden – nur einmal pro Konto! )

WIR – Schüler für Tiere e.V. – SIND DABEI!!!!!

Bitte helfen Sie uns mit dieser Aktion, so viele FANS wie möglich zu gewinnen.

Hier geht es zu unserer Projektseite:

 Mit dem Erlös werden wir selbstverständlich wieder zu 100% unsere Projekte für Tier, Mensch und Natur finanzieren.

Bitte werden Sie unser FAN!!!

Weitere Infos zur Aktion:

Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele – diese ebenso einfache wie erfolgreiche Idee ist die Basis für das Wirken der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihrer Partner. Wir streben nicht nach Profitmaximierung, sondern haben es zu unserer Kernaufgabe gemacht, Menschen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Genau dazu trägt auch das Crowdfunding Portal der VR Bank Südpfalz bei.

Zwei Phasen, ein Ziel: Projekte realisieren
Jedes Crowdfunding-Projekt durchläuft zwei Phasen. Zunächst kommt es darauf an, möglichst viele Fans zu gewinnen, die dem Projekt ihre Stimme geben. Ist die nötige Anzahl von Befürwortern gefunden, startet die Finanzierungsphase, in der Geld für das Projekt gesammelt wird. Dabei gibt einfach jeder so viel er möchte.

Hier ein winziger Auszug unserer Arbeit bzw. Projekte…

Aktiv für Tiere:

• Wir kümmern uns um viele verletzte & ausgesetzte Tiere, die wir finden oder die uns gebracht werden
• Aktive Tierschutzarbeit: Tierheimtiere pflegen und hegen
• Futterspenden für bedürftige Menschen mit Tieren im In- und Ausland
• Decken, Mäntel etc. für Hunde von Obdachlosen in Karlsruhe und Umland
• Unterstützung vieler Tierschutzorganisationen bundes- und weltweit
• Finanzierung & Sachspenden verschiedenster Lebenshöfe in Deutschland
• Finanzielle Unterstützung des Tierheims „das 7. Leben“ in Sibirien
• Strohlieferungen für den Winter ins größte Tierheim der Welt in Rumänien
• Finanzierung von Kastrationen und Operationen im In- und Ausland
• Erstellung von rumänischem Schulmaterial
• Erstellung einer Materialkiste „Hund“ für Schulen
• Unterstützung privater Wildtierauffangstation
• Basteln von Vogelfutterglocken
• Bauen von Hummel-, Bienen- und Insektenhotels
• Helfen bei Amphibienwanderungen – Umsetzen der Tiere in Kooperation mit NABU
• Jährliche Lichteraktion für Animals Angels und die Tiere auf Tiertransporten
• …und vieles mehr

Aktiv für Menschen:

• Jährliche Sammlung von (Winter)sachspenden für Obdachlose z.B. in Karlsruhe
• Unterstützung der Suppenküche in Landau
• • Kastrationen, OPs und Futter für Tiere hilfsbedürftiger Familien in Deutschland
• 6 Millionen „Deckel gegen Polio“ = 12.000 Impfungen gegen Polio
• 2000 Brillen gesammelt für Afrika mit LIONS
• Fast 70 Sachspendentransporte nach Rumänien
• Unterstützung von ca. 100 Familien im größten Tierheim der Welt
• Sachspenden für Familien & Waisenhäuser in Bulgarien
• Sachspenden für Obdachlose in der Ukraine
• Sammlung von mind. 800 „gefüllten“ Schulranzen für Kinder in Rumänien
• 15 neue PCs, Drucker usw. für rumänische Schulen
• Erstellung Tierschutzmaterial in Deutsch, Rumänisch, Französisch und Englisch
• Schuhe für 500 Kinder eines ganzen Dorfes in Kenia
• Schneidern von Mützen und Schals für die Kinderkrebsstation in Karlsruhe
• Nähen von Stoff-Masken in der Coronakrise
• …und vieles mehr

Aktiv für die Umwelt:

• Regelmäßige Müllsammelaktionen vor Ort
• Sammlung von „Deckel gegen Polio“, d.h. weniger Plastik in der Umwelt/im Meer
• Durch 2000 Brillen für Afrika werden bei uns 40 Bäume gepflanzt
• Information und Infostände zum Thema „Nachhaltigkeit“ z.B. virtuelles Wasser, Handy, Müll im Meer, Plastik uvm.
• Regelmäßige Teilnahme am Tag zur Nachhaltigkeit
• Up-Cycling Aus alt mach neu. Wegschmeißen ist Plan B.: aus alten bzw. gebrauchten Dingen z.B. Geldbeutel aus Tetra Pak basteln
• Stofftaschen bemalen – statt Plastiktüten
• Flohmärkte durchführen
• …und vieles mehr

Fazit:

Ernährung: Nachhaltigkeit beim Essen, regional und saisonal sowie vegan kochen z.B. in der Schule.

Konsum: Wie konsumiere ich, um einen kleinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen? (Einkaufen mit Bedacht, Müllvermeidung, Handys möglichst lange nutzen etc.)



Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.