Schüler für Tiere Gießen darf endlich wieder Tierheim Alsfeld besuchen

Wegen Corona müssten wir unsere Regelmäßigen Besuche im Tierheim Alsfeld leider unterbrechen.

Seit Anfang Mai ist es uns endlich wieder möglich, jeden zweiten Sonntag Ausflüge dorthin zu unternehmen.

Als die Jugendlichen erfuhren, dass sie die Tierheimbewohner nach langer Zeit endlich wiedersehen durften, war die Aufregung natürlich groß und wir starteten dementsprechend voller Vorfreude in Richtung Alsfeld.
Im Tierheim angekommen, begrüßten die Jugendlichen zuallererst altbekannte Fellnasen und lernten die neu eingetroffenen Tiere kennen. Besonders viel Zeit wurde sich für die älteren Vierbeiner genommen, aber auch die Tiere mit Handicap bekamen viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Das, was gerade für Mensch und Tier nötig und erwünscht war, bekam Raum und die Jugendlichen durften die Zeit völlig frei nach ihren Vorstellung und Wünschen nutzen. So waren sie einfach für ein Tier da, streichelten es ausgiebig oder saßen gemeinsam mit einer Fellnase auf der Wiese. Katzen, die keine Gesellschaft hatten, wurden bespielt und scheue Kätzchen wurden aus einiger Entfernung aufmerksam und vorsichtig beobachtet. Natürlich kamen auch die kleinen Katzen und die Junghunde an die Reihe und es wurde gespielt, getobt, bespaßt und mit den Hunden eine große Runde Gassi gegangen.

Für alle Bedürfnisse – sowohl die der Tiere als auch der Menschen – versuchten wir zu sorgen.



Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.