Schüler für Tiere Nürnberg: Aktion Ponykarussell

Aktion Ponykarussell SJ 2015/16

Was für ein aufregender Tierschutz-Tag – dieses Mal in Mission für die lieben Ponys!
Bestimmt kennt ihr das Ponykarussell am Volksfest …
Stellt euch vor, ihr wärt ein Pony, das dort bei all dem Lärm mehrmals zwei Stunden am Stück im Kreis laufen und Kinder tragen muss – und das an JEDEM Volksfesttag!
Wir hatten schon nach 5 Minuten keine Lust mehr, im Kreis zu marschieren …
Dann wären da noch die Rückenschmerzen … Außerdem können viele Ponys nach ein paar Jahren Dienst im Ponykarussell nur noch in eine Richtung laufen und verhalten sich gestört.
Deswegen hat der Verein Menschen für Tierrechte im vergangenen Herbst vor dem Volksfest Unterschriften für ein Ponykarussell-Verbot in Nürnberg gesammelt. Über 8500 Menschen haben unterschrieben! Nun sollten die Unterschriften dem Bürgermeister übergeben werden und wir durften dabei sein und unsere Meinung sagen.

Wir haben dafür extra Pony-Bilder gemalt und uns besonders große Mühe gegeben.
Voller Hoffnung und guter Dinge marschierten wir los.
Im Bürgermeisteramt wurden wir in einen großen Saal geführt. Es dauerte nicht lange, da kam schon Herr Vogel, der zweite Bürgermeister. Ein Fotograf von der Zeitung war ebenfalls da. Er machte ein Foto von uns und dem Bürgermeister. Danach hätten wir Herrn Vogel gerne unsere kleine Ansprache vorgetragen. Doch er fing gleich zu reden an und sagte ganz oft, dass es den Ponys sehr gut ginge, denn sie wurden ja von einer Ärztin untersucht.
Naja, es mag schon sein, dass sie kein Fieber, keinen Schnupfen oder andere Krankheiten haben und auch nicht zu dünn sind. Aber was ist mit ihren GEFÜHLEN? Diese hat die Ärztin bestimmt NICHT untersucht!
Später kamen wir dann doch noch zu Wort, obgleich wir nicht alles sagen konnten, was wir geprobt hatten, denn es war schwer, sich gegen den Bürgermeister zu behaupten. Dass WIR jedenfalls nie wieder im Ponykarussell reiten und unsere Freunde aufklären werden, konnten wir zumindest loswerden. Herr Vogel meinte, das wäre eine gute Idee … Wenn keiner mehr im Ponykarussell reitet, würde es auch keines mehr geben. Auf einmal sagte er, dass die Stadt Nürnberg für dieses Jahr dem Ponykarussell am Volksfest sowieso schon zugestimmt hätte.
Oh … da waren wir erst einmal bestürzt! Herr Vogel fing dann plötzlich mit dem Zoo an …
Irgendwann wurde ihm trotz allem der Ordner mit den Unterschriften und mit den Gutachten von den Fachleuten übergeben.
Am Ende waren wir alle sauer! Maria meinte: „Der Bürgermeister soll doch selber einmal zwei Stunden im Kreis laufen und Kinder tragen. Und dann reden wir noch mal!“ Laras Kommentar war: "Der heißt Vogel und hat keine Ahnung von Tieren."

Aber kein Grund, um aufzugeben! Wir lassen die Ponys nicht im Stich! Und ihr?
Bitte reitet nicht mehr im Ponykarussell!
Bitte sprecht mit euren Freunden über die Ponys und fragt: „Wie wäre es für dich wohl, wenn du das Pony wärst?“

Wir und die Ponys zählen auf euch! D A N K E für eure Hilfe und für eure Stimme!

Im Jahr 2017 wird neu entschieden! Vielleicht ist die Zeit dann reif für ein Verbot …

Gallery

1 (1) 1 (2) 1 (3) 1 (4) 1 (5) 1 (6) 1 (7) 1 (8) 1 (9) 1 (10) 1 (11) 1 (12) 1 (13) 1 (14) 1 (15) 1 (16) 1 (17) 1 (18) 1 (19) 1 (20) 1 (21) 1 (22) 1 (23) 1 (24) 1 (25) 1 (26) 1 (27) 1 (28) 1 (29)

Teile diese Beitrag!

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.