SfT: „Schnauze in Not“ Hatzenbühl rettet Nutria

Schüler für Tiere befreundete Tierschutzorganisation "Schnauze in Not" Hatzenbühl rettet Nutria aus Lichtschacht

Edith und Kurt erhielten einen Anruf aus Rheinzabern: ein Nutria ist in einen 2m tiefen Lichtschacht gefallen und kann sich nicht mehr befreien.

Tage zuvor wurden am nahegelegenen Erlenbach mit Baggern Reinigungsarbeiten am Bachbett gemacht und die Nurtrias gestört.

Auf den Bildern sieht man die Rettung bis zur
Freilassung in sein Zuhause.

HIER GEHT ES ZUR WEBSEITE VON SCHNAUZE IN NOT

Gallery

2016_01_07 Nutriarettung 01 2016_01_07 Nutriarettung 02 2016_01_07 Nutriarettung 03 2016_01_07 Nutriarettung 04 2016_01_07 Nutriarettung 05 2016_01_07 Nutriarettung 06 2016_01_07 Nutriarettung 07

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.